WILLKOMMEN

Historie und Bedeutung



1310 bis heute


Historie

Das Hofgut Imsbach blickt auf eine mehr als 700-jährige Historie zurück. Es wurde urkundlich als Siedlung erstmalig im Jahre 1310 erwähnt. Nach teilweiser Zerstörung im 30-jährigen Krieg wurde es 1715 wieder aufgebaut. Das repräsentative Hofhaus stammt genau aus dieser Zeit. Wenige Jahrzehnte später zur Zeit der französischen Revolution um 1792 wurde das Hofgut zum französischen Nationalgut erklärt.

Im Jahre 1812 schenkte Napoleon Bonaparte das Hofgut seinem verdienten Reiteroberst Charles Louis Narcisse Lapointe. Dieser legte den noch heute erhaltenen Landschaftspark an und baute ein weiteres Wohnhaus für seine Familie.

Nach seinem Tod erbte sein Enkel Louis Albert Lapointe das Hofgut. Er fand seine Ruhestätte in der unweit vom Hofgut gelegenen Gutskapelle mit Familiengruft.


Bedeutung

Seit Ende des 2. Weltkrieges befindet sich das Hofgut in Staatsbesitz und wurde 1987 zum saarländischen Ökologie-Zentrum Hofgut Imsbach umgebaut und seither weiterentwickelt.

Heute finden Sie ein Hotel in naturnaher Bauart, historische Zimmer und Festsäle, eine mit regionalen Produkten ausgestattete Gastronomie im historischen Landschaftspark mit Bioland Betrieb getreu unserem Motto: Natur erleben – genießen – glücklich sein.